SIPS I

Stress Indicator Point System I

Das System der Stress-Indikatorpunkte mit Alfred Schatz

Bereits die Inhalte des ersten Moduls werden Ihre kinesiologischen Möglichkeiten deutlich erweitern. Mit Hilfe spezifischer Stressindikatorpunkte werden Sie die Art des jeweils vorliegenden Stresses genauestens identifizieren und ihn dann über ebenso spezifische Widerstandspunkte gezielt ablösen.

Im ersten Modul lernen Sie zunächst das SIPS-Modell auf sehr anschauliche und leicht verständliche Art kennen und setzen es dann gleich praktisch ein. Dabei stehen die physisch-funktionale Ebene und grundlegende emotionale Vorgehensweisen im Vordergrund.

Von Klienten wird die angenehm freundliche Art des Balancierens immer wieder als besonders wohltuend hervorgehoben. Die prozesshafte, sanfte Vorgehensweise führt rasch zu positiven und anhaltenden Ergebnissen.

Aus dem Inhalt SIPS I:
  • Die Theorie der „Körperelektronik“ und der Stress-Indikatorpunkte
  • Die Matrix des Körperenergie-Systems
  • Die Zelle als Schwingkreis
  • Die Identifikation der Widerstandsebene und das sanfte Lösen von Widerstand über spezifische Widerstandspunkte
  • Das Balancieren sämtlicher Muskeldysbalancen über den Haupt-Muskel-Stressindikatorpunkt
  • Der konsequente Abbau von emotionalem Stress, Stress im Nervensystem, Stress in Sehnen, Bändern, im Lymph- und vaskulären System
  • Frei bewegliche Gelenke
  • Eine neue Bewegungsfreiheit u.v.a.m.
Dieser Kurs ist als Fortbildung für TFH-Instruktoren anerkannt.

Kursliste

Momentan konnten leider keine Veranstaltungen gefunden werden.

Seite drucken

SUCHE


Datum von:

bis: