SYSTEMISCHES DENKEN UND KINESIOLOGIE

Systemische Therapie und Beratung hat sich ursprünglich aus der Familientherapie entwickelt und wird inzwischen in der Arbeit mit Einzelnen, Paaren, Familien, Teams und Organisationen angewandt.

Systemische Herangehensweise bedeutet, den einzelnen Menschen in der Vernetztheit seiner Beziehungen zu betrachten. Dabei werden Wechselwirkungen seiner Beziehungen, seiner Ideen, seines Handelns mit seinen Symptomen behandelt.

Spezielle systemische Interventionsformen und Methoden, wie zum Beispiel die Arbeit mit dem Genogramm, dem Familienbrett, „reflecting team“ u.a., ermöglichen eine Erweiterung der kinesiologischen Beratung und somit eine effektivere und individuelle Begleitung für den Klienten. Durch die lebendige Praxisarbeit werden theoretische Grundlagen mit Leben gefüllt.

Dieser Kurs ist Teil des 3. Ausbildungsjahres und kann auch unabhängig davon besucht werden.

Kursliste

Momentan konnten leider keine Veranstaltungen gefunden werden.

Seite drucken

SUCHE


Datum von:

bis: